.... weitere aktuelle Meldungen:

Anmeldung zum Weihnachtsmarkt 2022

Der traditionelle Geiselbacher Weihnachtsmarkt „Rund um den Pfarrgarten“ geht wieder in die Planung. Vereine, Aussteller, Kunsthandwerker und Hobbykünstler haben auch in diesem Jahr wieder die Gelegenheit, ihre vielfältigen Waren sowie Speisen und Getränke anzubieten.

Der Termin für den 16. Geiselbacher Weihnachtsmarkt ist Samstag, 17. Dezember 2022 von 11 Uhr bis 22 Uhr.

Anmeldungen für Aussteller und Marktbeschicker bei der Gemeinde Geiselbach, Telefon 06024/63593-0 oder Mail poststelle@geiselbach.bayern.de.
Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage unter www.geiselbach.de/Veranstaltungen/.
Anmeldeschluss ist der 31. Oktober 2022!

>>> mehr 


Umstellung der Ablesung der Wasserzähler auf Ablesekarten

Der Zweckverband Fernwasserversorgung Spessartgruppe (FWS) gibt bekannt, dass die Ablesung der Hauswasserzähler für die Jahresverbrauchsabrechnung 2022 in Geiselbach und Omersbach nicht mehr durch die Ableser erfolgen wird. Jetzt gibt es eine Neuerung: Wir stellen die Ablesung auf Ablesekarten um...mehr>>>


ILE-Zusammenschluss Kahlgrund-Spessart; Aufruf zur Einreichung von Förderanfragen für Kleinprojekte

Der ILE-Zusammenschluss Kahlgrund-Spessart beabsichtigt für das Jahr 2023 beim Amt für Ländliche Entwicklung (ALE) Unterfranken die Förderung eines Regionalbudgets nach den Finanzierungsrichtlinien Ländliche Entwicklung (FinR-LE) in Höhe von 100.000 EUR zu beantragen. Im Falle der Bewilligung durch das ALE ruft der ILE-Zusammenschluss Kahlgrund-Spessart zur Einreichung von Förderanfragen für Kleinprojekte im Rahmen des Regionalbudgets auf … mehr>>>


„Wo bleibt mein Geld?“ – Teilnehmer für nächste Erhebung zu Einnahmen und Ausgaben gesucht

Teilnehmer für Einkommens- und Verbrauchsstichprobe (EVS) gesucht. Mitmachen und mindestens 100 Euro Prämie erhalten, EVS als wichtige Datenbasis für politische Entscheidungen... mehr>>>


Hand aufs Herz - Ihre Gesundheitsregion informiert

Hand aufs Herz – kümmern Sie sich um Ihre Herzgesundheit?

Sie möchten sich ausführlich und kostenlos über das Thema Herzgesundheit informieren,

z. B. weil Sie selbst schon einen Herzinfarkt hatten oder jemand in Ihrer Familie?

Dann haben Sie jetzt die Möglichkeit dazu <<<mehr>>>


Geiselbach rüstet Straßenbeleuchtung in Geiselbach mit hocheffizienten Lampen aus; Beitrag zum Klimaschutz – 33 Tonnen CO2 weniger pro Jahr

Straße für Straße zogen die Hubbühnen weiter, Monteure arbeiteten eifrig hoch oben an jeder Straßenlaterne: Im Laufe von 2022 modernisierte die Bayernwerk Netz GmbH (Bayernwerk) im Auftrag der Gemeinde die öffentliche Beleuchtung: Die bisherigen konventionellen Lampen wurden durch moderne, hocheffiziente LED – Licht emittierende Dioden – ersetzt. „Das ist eine Investition in den Klimaschutz“, informiert Bürgermeisterin Marianne Krohnen. „Mit den neuen Leuchten spart die Gemeinde jährlich rund 55.800 Kilowattstunden Strom.“ ...mehr>>>


Nisthilfen für Meister Adebar

Die Weißstörche kehren in den Kahlgrund zurück. In den letzten Jahren waren auch in Geiselbach zahlreiche Exemplare zu sehen, die auf abgeernteten Feldern und Wiesen auf Nahrungssuche waren. Wenn es nach der Gemeinde Geiselbach geht, sollen die Störche künftig auch wieder im Kahlgrund brüten. Zur Unterstützung hat die Gemeinde zwischen Geiselbach und Hofstädten zwei Nisthilfen aufbauen lassen...mehr>>>


Starkregenmodelle für die Ortsteile Geiselbach und Omersbach

Die Gemeinde Geiselbach hat das Planungsbüro Unger aus Darmstadt mit der Erstellung eines „Integralen Konzeptes zum kommunalen Sturzflut-Risikomanagement“ beauftragt. Mittlerweile wurde der Abschlussbericht der Starkregenrisikoanalysen für die Ortsteile Geiselbach und Omersbach vorgelegt...mehr>>>


Lasst Grenzsteine sprechen – Teil 2 Birkenhainer Straße

Im Juli fand erstmals die „Kultur-Bühne“ im Landkreis Aschaffenburg statt – gleichzeitig feierte der Landkreis sein 50. Jubiläum! Die Gemeinde Geiselbach beteiligte sich in Kooperation mit dem Geschichtsverein Geiselbach/Omerbach mit einer Kulturwanderung „Lasst Grenzsteine sprechen“ am Kulturprogramm des Landkreises Aschaffenburg...mehr>>>


30 Jahre Marienkapelle Omersbach

Am 15.08. (Maria Himmelfahrt) wurde das 30-jährige Bestehen der Omersbacher Marienkapelle gefeiert. Anlässlich des Jubiläums fand ein Gottesdienst, der von Pfarrer Dr. Judmann gestaltet wurde, statt. Für die feierliche Umrahmung des Gottesdienstes und auch die anschließende Bewirtung der Gäste sorgte der Omersbacher Frauenchor...mehr>>>


Informationen zur Grundsteuerreform

Ausführliche Erläuterungen zur Grundsteuererklärung gibt es auf der Internetseite https://www.grundsteuer.bayern.de.

Die Grundsteuererklärung kann bequem und einfach elektronisch über das Online-Finanzamt unter www.elster.de abgegeben werden.
Sollte eine elektronische Abgabe nicht möglich sein, kann die Erklärung auch auf Papier abgegeben werden.

Die bayerischen Grundsteuervordrucke zum Ausfüllen am PC sind auf der Internetseite www.grundsteuer.bayern.de freigeschaltet. 
Die Grundsteuervordrucke können ausgedruckt, anschließend unterschrieben und ab dem 1. Juli 2022 an das zuständige Finanzamt übermittelt werden. Sie dürfen nicht handschriftlich ausgefüllt werden, da dies zu Problemen beim späteren Scannen durch die Finanzverwaltung führen kann.


Grundsteuerreform in Bayern; Erklärungspflicht der Grundstückseigentümer ab dem 01.Juli 2022

Die Grundsteuer wurde reformiert. Das Bundesverfassungsgericht hat die bisherigen Berechnungsgrundlagen, die Einheitswerte, als verfassungswidrig eingestuft...mehr>>>  

Es wurde die Broschüre „Grundsteuerreform in Bayern“ herausgegeben, die ausführlich über die abzugebenden Erklärungen informiert.
Sie können die Broschüre hier herunterladen >>> 

Eine Checkliste, welche Angaben für ein Wohnhausgrundstück benötigt werden finden Sie hier>>>


Grundsteuerreform - Die neue Grundsteuer in Bayern

Für die Städte und Gemeinden ist die Grundsteuer eine der wichtigsten Einnahmequellen. Das Bundesverfassungsgericht hat die bisherigen gesetzlichen Regelungen zur Bewertung von Grundstücken für Zwecke der Grundsteuer im Jahr 2018 für verfassungswidrig erklärt. Der Bayerische Landtag hat am 23. November 2021 zur Neuregelung der Grundsteuer ein eigenes Landesgrundsteuergesetz verabschiedet.

Um die neue Berechnungsgrundlage für die Grundsteuer feststellen zu können, sind Grundstückseigentümerinnen und -eigentümer sowie Inhaberinnen und Inhaber von land- und forstwirtschaftlichen Betrieben verpflichtet, eine Grundsteuererklärung abzugeben.
Die Grundsteuererklärung kann in der Zeit vom 1. Juli 2022 bis spätestens 31. Oktober 2022 abgeben werden.

Mehr>>>


Grundsteuerreform - Daten für die Grundsteuererklärung

Amt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung stellt Daten zur Verfügung

Aufgrund der Reform der Grundsteuer müssen Eigentümerinnen und Eigentümer von Grundstücken und Betrieben der Land- und Forstwirtschaft in Bayern im Zeitraum 1. Juli bis 31. Oktober 2022 eine Grundsteuererklärung bei Ihrem zuständigen Finanzamt abgeben. Für die Abgabe der Grundsteuererklärung werden Angaben wie die Fläche des Grundstücks, Gebäudeflächen und Angaben zur Art der Nutzung zum Stichtag 1. Januar 2022 (Hauptfeststellungszeitpunkt) benötigt. Die Vermessungsverwaltung unterstützt die Eigentümerinnen und Eigentümer dabei und stellt gemäß Art. 10a Abs. 2 BayGrStG im Zeitraum vom 1. Juli 2022 bis zum 31. Dezember 2022 Daten der Flurstücke zum Hauptfeststellungszeitpunkt zur Verfügung...
mehr>>>


Fast 15 Tonnen CO²-Ersparnis durch gemeindliche Solaranlagen

Die Gemeinde Geiselbach betreibt auf dem Rathaus, dem Kindergarten Geiselbach (Neubauteil) sowie auf einer der Maschinenhallen am Bauhof Solaranlagen. Im Jahr 2021 wurden durch die Stromerzeugung der Anlagen fast 15 Tonnen CO² eingespart. ...mehr>>>


Aktuelles aus den Kindergärten
Informationen, Nachrichten, Veranstaltungen und vieles mehr aus den Kindergärten Geiselbach und Omersbach finden Sie hier>>>

Hilfe für Ukraine-Flüchtlinge

Das Landratsamt hat ein Spendenkonto für Ukraine-Flüchtlinge angelegt.

Spendenkonto des Landratsamtes: DE36 7955 0000 0012 7176 17

Weitere Informationen zum Thema Ukrainehilfe finden Sie unter

www.landkreis-aschaffenburg.de/aktuelles/ukrainehilfe


Leben retten mit dem AED

Der plötzliche Herztod bedroht in Deutschland jährlich ca. 100.000 Menschen. In Geiselbach wurden jetzt zwei Defibrillatoren zur sog.  Laienreanimation installiert und zwar am Feuerwehrgerätehaus Omersbach und am Rathaus Geiselbach...mehr>>>


Verkehrsgefährdung durch Bäume
Es kommt immer wieder vor, dass Bäume von benachbarten Grundstücken, die auf die Straße stürzen bzw. Äste, die in das Lichtraumprofil ragen, zu einer ernsten Gefahr für die Verkehrsteilnehmer werden. Bäume, die entlang von Straßen stehen, sind von dem jeweiligen Eigentümer stets auf ihren Zustand hin zu prüfen und, soweit es sich um morsche oder schadhafte Bäume handelt, umgehend zu fällen oder die Äste zu entfernen... mehr>>>

Pferde haben auf Radwegen nichts zu suchen

Vermehrt benutzen Reiter mit ihren Pferden unsere Radwege zwischen Geiselbach und Omersbach sowie zwischen Geiselbach und Hofstädten. Dabei stellen sie nicht nur eine Gefahr für den Radverkehr dar...mehr>>>


Information an alle Hundehalter
Durch Rücksichtnahme und mehr Verantwortungsbewusstsein der Hundebesitzer könnte das Zusammenleben von Mensch und Hund in unserer Gemeinde problemloser sein.... mehr>>>

Verkehrswidriges Halten und Parken

Immer wieder erreichen uns Beschwerden über das unrechtmäßige Parken auf öffentlichen Flächen im Gemeindegebiet. Deshalb hier nochmals einige Grundsätze hierzu.

Auf Gehsteigen ist das Halten und Parken grundsätzlich verboten (§ 2 Abs. 1 StVO)
Bei breiteren Gehsteigen kann das Parken erlaubt sein, wenn dies durch Verkehrszeichen 315 oder einer entsprechenden Markierung auf dem Gehsteig gekennzeichnet ist... mehr>>>


Abbrennen von Feuerwerkskörpern außerhalb der Silvesternacht

Aus gegebenem Anlass weist die Gemeindeverwaltung darauf hin, dass das Abbrennen von Feuerwerkskörpern, mit Ausnahme der Silvesternacht, genehmigungspflichtig ist... mehr>>>


Abstellen von Anhängern im öffentlichen Verkehrsbereich
Bei der Gemeindeverwaltung Geiselbach gehen immer wieder Beschwerden darüber ein, dass Anhänger ohne Zugfahrzeug für längere Zeit im öffentlichen Verkehrsraum abgestellt werden. Aus diesem Grund wird auf die Vorschrift des Parkens von Anhängern hingewiesen...mehr


Aus dem Fundbüro

In unserem Fundbüro werden das ganze Jahr über Schlüssel, Schirme, Mützen, Fahrräder und vieles mehr abgegeben.

Sollten Sie etwas verloren oder gefunden haben, wenden Sie sich an unser Einwohnermeldeamt, Zimmer Nr. 2 im Erdgeschoss, oder rufen Sie an:

Telefon 06024/63593-0.


Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir nur essenzielle Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung