Ergebnisse der Befragung zum Einkaufsverhalten der Geiselbacher Bürger/innen

Nachdem das Kaufhaus Thoma zum Jahreswechsel 2017/2018 geschlossen hat, wurde im Gemeinderat auch die Frage diskutiert, ob in Geiselbach ggf. ein Dorfladen angesiedelt werden soll.

Vor einer möglichen Auftragsvergabe zur Erstellung eines Wirtschaftlichkeitsgutachtens für einen solchen Laden wurde die Verwaltung durch den Gemeinderat beauftragt, zunächst einmal eine Umfrage zum Einkaufsverhalten der Geiselbacher Bürger/innen durchzuführen.

Das Ergebnis sollte als Grundlage für weitere Entscheidungen des Gemeinderates dienen.

Die Gemeinde hat im Februar einen  Fragebogen zum Einkaufsverhalten der Geiselbacher Bürger/innen an alle Haushalte verteilt. Der Rücklauf der Fragebögen erfolgte bis Mitte April.

Zur Auswertung der Fragebögen ist festzustellen, dass die zurückgegebenen Fragebögen exakt so erfasst wurden, wie der Fragebogen ausgefüllt wurde, selbst wenn dies unlogisch war, wenn z.B. bei Optionsfragen (nur ja oder nein möglich) beide Antwortmöglichkeiten angekreuzt wurden, oder Fragen nicht beantwortet wurden. Die Summe der Antworten muss daher nicht unbedingt mit der Anzahl der zurückgegebenen Fragebögen übereinstimmen.

Insgesamt wurden 1028 Fragebögen verteilt.  321 Fragebögen, das entspricht 31,23 % der Haushalte haben den Fragebogen an die Gemeinde zurückgegeben. Insgesamt haben sich 258 Haushalte aus dem OT Geiselbach, 59 Haushalte aus dem OT Omersbach an der Umfrage beteiligt.
Die ganz überwiegende Zahl der Rückläufer kam aus der Altersgruppe der 40  - 60-jährigen.

Über 83 % der Befragten geben an, dass sie keine Schwierigkeiten hätten,  ihre Einkaufe zu erledigen.
Lediglich 53 Haushalte oder knapp 17 % haben diese Frage mit ja beantwortet. Erstaunlich ist, dass der größte Anteil, die Schwierigkeiten bei Einkauf haben, aus der Gruppe der 25 –39 bzw. 40 -  60-jährigen kommt, also der Altersgruppe, bei der man üblicherweise davon ausgeht, dass sie insbesondere hinsichtlich der Mobilität keine Einschränkungen hat.

Es fand deshalb eine eigene Auswertung dieser Altersgruppen statt, weshalb Probleme beim Einkauf bestehen. Die Hälfte der Befragten gab hierbei an, dass sie keine Zeit zum Einkaufen hätte.  Ob dieses Problem mit einem Dorfladen gelöst werden kann, darf allerdings eher bezweifelt werden, da die Öffnungszeiten von Supermärkten in der Regel sehr deutlich großzügiger sind, als die Öffnungszeiten, die ein Dorfladen anbieten könnte.

Die Frage, ob die Versorgungssituation in Geiselbach verbessert werden soll, haben 279 Befragte positiv beantwortet, das sind über 91 %. Hierbei hat sich auch die deutliche Mehrzahl der Befragten für die Eröffnung eines Dorfladens ausgesprochen. Unter „sonstiges“ wurde sehr häufig die Ansiedlung eines Supermarktes genannt. Dies ist ein Wunsch, der eher nicht erfüllt werden kann, da schlicht zu wenig Kaufkraft vorhanden ist, als dass sich ein Supermarkt für einen Betreiber rechnen würde. Außerdem fehlt es an den rechtlichen Voraussetzungen  nach dem Landesentwicklungsprogramm.

263 Haushalte (rd. 86 %) gaben an, dass sie in einem Dorfladen einkaufen würden, wobei über 200 Haushalte angaben, regelmäßig, also ein- oder zwei  Mal die Woche im Dorfladen einzukaufen.

Bei der Frage, was ihnen an einem Dorfladen besonders wichtig wäre, gaben fast 200 Haushalte an, dass der Preis stimmen müsse. Dies dürfte allerdings auch ein schwer zu erfüllendes Kriterium sein, da Dorfläden natürlich mit den Verkaufspreisen nur sehr selten mit einem Discounter konkurrieren können.

Großer Wert wird auch darauf gelegt, dass im Laden regionale Produkte eingekauft werden können. 206 Haushalten war dies wichtig, wobei auf der anderen Seite nur 185 Haushalte angeben, dass sie tatsächlich regelmäßig regionale Produkte kaufen.

Die Frage nach einer Mitarbeit beim Aufbau und Betrieb eines Dorfladens wurde von den Befragten eher zurückhaltend beantwortet. Lediglich acht Personen könnten sich vorstellen in einem Arbeitskreis mitzuwirken, der sich um den Aufbau und den Betrieb eines Dorfladens kümmert.

Auch die Anzahl der Personen, die bereit wären, einen Genossenschaftsanteil zu zeichnen, ist noch zu gering. Mit den Genossenschaftsanteilen wird in der Regel die Erstausstattung des Ladens finanziert. Hier ist ein Betrag  mindestens 30.000,-- Euro erforderlich. Die Höhe eines Genossenschaftsanteils liegt meistens zwischen 100 und 150 Euro, so dass zwischen 200 und 300 Genossenschaftsanteile gezeichnet werden müssten. Derzeit können sich das nur 73 Personen vorstellen.

Bei der Frage, wo die Geiselbacher Bürgerinnen und Bürger derzeit ihre Grundnahrungsmittel einkaufen, finden sich erstaunlich viele, die den Dorfladen in Hofstädten nutzen. Es sind allerdings nur sehr wenige, die ausschließlich dort einkaufen. Sehr häufig findet sich die Kombination mit den Supermärkten in Schöllkrippen, so dass wohl eher davon auszugehen ist,  dass häufig ein Einkauf in Schöllkrippen  mit einem Besuch des Dorfladens kombiniert wird.

Aufgrund der Ergebnisse der Umfrage hat der Gemeinderat in der Sitzung am 22.06.2018 beschlossen, dass derzeit kein Wirtschaftlichkeitsgutachten für einen Dorfladen in Auftrag gegeben werden soll.

Auswertung Fragebögen                                   
                     
Ausgegebene Fragebögen:        1028        
Rückläufer:                                        321       
davon aus Geiselbach                    258        
davon aus Omersbach                     59        

Alter der Teilnehmer:                    
bis 17                           6        
ab 18 bis 24                7        
ab 25 bis 39              58        
ab 40 bis 60            146        
ab 61 bis 69              62        
ab 70 und älter          72        
                        
Frage 1: Haben Sie Schwierigkeiten Ihre Einkäufe zu erledigen?
ja                  53        
nein            259        
                        
Frage 1: Altersstruktur der Personen, die Probleme beim Einkauf haben    
bis 17                       3        
ab 18 bis 24            2        
ab 25 bis 39          16        
ab 40 bis 60          19        
ab 61 bis 69            8        
ab 70 und älter     14        
                        
Frage 1: Wenn ja, welche Gründe gibt es dafür (Mehrfachnennungen möglich)    
kein Auto                                 14         
Schlechte Busverbindung    11        
Wenig Zeit                               32        
Sonstiges                                18        
                        
Frage 1: Gründe der Hauptgruppen 25 - 60 Jahre            
kein Auto                                  7        
Schlechte Busverbindung    6        
Wenig Zeit                             18        
Sonstiges                                5        
                        
Frage 2: Sollte Ihrer Meinung nach die Versorgungssituation in Geiselbach verbessert werden
Ja             279        
nein            27        
                        
Frage 2: Wenn "ja", wie (Mehrfachnennungen möglich)            
Eröffnung eines Dorfladens    218        
Lebensmittelbringdienst            36        
Mobiler Supermarkt                      51        
Sonstiges                                       50        
                        
Frage 3: Würden Sie im Dorfladen einkaufen, wenn wir in Geiselbach wieder einen Laden hätten
ja            263        
nein          42        
                        
Frage 4: Wenn Sie im Dorfladen einkaufen würden, was wäre Ihnen besonders wichtig (Mehrfachnennungen möglich)
Dass der Preis stimmt        194        
Dass ich fußläufig einkaufen kann                       161        
Dass die Öffnungszeiten stimmen                       152        
Dass ich regionale Produkte einkaufen kann    206        
Dass ich lactosefreie Ware erhalte                        58        
Dass ich problemlos parken kann                          92        
Sonstiges                                                                    59        
                        
Frage 5: Wie oft würden Sie im Dorfladen Geiselbach einkaufen
Mindestens 2 x pro Woche         132        
Mindestens 1 x pro Woche           82        
Überwiegend am Wochenende  20        
Mindestens 1 x pro Monat             27        
Seltener                                            49        
                        
Frage 5: wenn 2 x pro Woche, Alter der Teilnehmer            
bis 17                         4        
ab 18 bis 24             2        
ab 25 bis 39            28        
ab 40 bis 60            61        
ab 61 bis 69            26        
ab 70 und älter        27        
                    
Frage 5: wenn 1 x pro Woche, Alter der Teilnehmer            
bis 17                         0        
ab 18 bis 24              4        
ab 25 bis 39            10        
ab 40 bis 60            37        
ab 61 bis 69            15        
ab 70 und älter        21        
                        
Frage 6: Wann (zu welchen Zeiten) würden sie bevorzugt einkaufen?
In der Frühe, vor acht Uhr            23        
Spät Abends, nach 18.00 Uhr    32        
Vormittags                                    149        
Mitags                                             55        
Nachmittags                                148        
Sonstiges                                       26        
                        
Frage 7: Können Sie sich vorstellen, sich an einem Dorfladen zu beteiligen z.B. durch (Mehrfachnennungen möglich)
Kauf eines Genossenschaftsanteils    73        
Mitarbeit im Arbeitskreis                            8        
Mitarbeit beim Aufbau des Ladens        20        
Mitarbeit beim Ladenbetrieb                   28        
Weiß noch nicht                                        93        
Gar nicht                                                    107        
                        
Frage 8: Wo kaufen sie derzeit Ihre Grundnahrungsmittel ein? (Mehrfachnennungen möglich)
Supermarkt/Discounter in Mömbris               60        
Supermarkt/Discounter in Schöllkrippen    228        
Supermarkt/Discounter in Alzenau                74        
Supermarkt/Discounter in Gelnhausen       111        
Dorfladen in Hofstädten                                  101        
Supermarkt/Discounter in Aschaffenburg     14        
Geschäfte in Freigericht                                  106        
Sonstige                                                               39        
                        
Frage 9: Wo kaufen Sie derzeit Ihre Backwaren ein? (Mehrfachnennungen möglich)
Bäckerei Hartmann, Geiselbach    247        
Supermarkt/Discounter                      70        
Sonstige Geschäfte                          113        
                      
Frage 10: Wo kaufen Sie derzeit Ihre Fleisch- und Wurstwaren ein? (Mehrfachnennungen möglich)
Metzgerei                              204        
Supermarkt/Disconter        133        
Sonstige Geschäfte              70        
                        
Frage 11: Wo kaufen Sie derzeit Ihre Getränke ein? (Mehrfachnennungen möglich)
Getränkehandel                     138        
Supermarkt/Discounter        176        
Sonstige Geschäfte                 44        
                        
Frage 12: Kaufen Sie regelmäßig Bio-Produkte ein?
ja            142        
nein       166        
                        
Frage 13: Kaufen Sie regelmäßig regionale Produke ein
ja            185        
nein       115        
                   
Frage 14: Welche Dienstleistungen im Dorfladen wünschen Sie sich? (Mehrfachnennungen möglich)
Reinigungsannahme                            67        
Lotto/Toto                                                 82        
Heiße Theke/Frühstücksbrötchen    140        
Paketannahme                                     143        
Lieferservice                                            39        
Kaffee-Bar                                                87        
Sonstiges                                                48        
                        
Frage 17 Statistische Angaben                
Haushaltsgröße der Teilnehmer            
1 Person                         37        
2 Personen                  146        
3 Personen                    66        
4 Personen                    48        
5 Personen                    13        
mehr als fünf Peronen    3        
                        
berufstätig            174        
Hausfrau/mann     45        
Rentner/in             115        
Sonstiges                 6       


Diese Website benutzt Cookies um die Nutzererfahrung zu verbessern. Datenschutzerklärung