Das neue Geiselbacher Feuerwehrfahrzeug ist da

Am Sonntag den 14.07.2019 wurde das neue Feuerwehrfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Geiselbach erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt.

Das Mehrzweckfahrzeug wurde von der Firma Urban, Schöllkrippen hergestellt und ersetzt das mittlerweile 20 Jahre alte Mehrzweckfahrzeug der Feuerwehr Geiselbach.

Das Fahrzeug, so wie es sich jetzt hier präsentiert hat insgesamt knapp 76.000,-- Euro gekostet.
16.300,-- Euro werden als Zuschuss vom Freistaat Bayern erstattet. Der Feuerwehrbeschaffungsverband beteiligt sich mit rd. 33.700,-- Euro an den Kosten.
Mit über 9.000,-- Euro hat sich die Feuerwehr Geiselbach über ihr Budget bzw. über eine Kostenbeteiligung des Feuerwehrvereins beteiligt, so dass letztendlich noch eine Eigenbeteiligung der Gemeinde von rd. 16.900,-- Euro verbleibt.

Mit der Beschaffung des Mehrzweckfahrzeuges leistet die Gemeinde Geiselbach ihren Beitrag, dass unsere Feuerwehren für die Sicherheit ihrer Mitbürgerinnen und Mitbürger sorgen können.

Ein herzliches Dankeschön für die Beteiligung an den Kosten der Freiwilligen Feuerwehr Geiselbach, für alle ehrenamtlichen Einsätze, für die Jugendarbeit und nicht zuletzt für das gelungene Fest.


 Foto: Marion Stahl

v. l. n. r.: Pastoralreferentin Katja Roth, Bürgermeisterin Marianne Krohnen, KBM Norbert Ries, KBI Frank Wissel, Vereinsvorsitzender Peter Buchmann, Kommandant Peter Huber


„Löschtiger“ der FF Geiselbach nahmen an Kinderfeuerwehr-Olympiade teil

Die „kleinen Feuerflitzer“ der FF Glauberg hatten uns anlässlich ihres 15-jährigen Bestehens zur Olympiade eingeladen. Also starteten wir am 11. Mai 2019 gutgelaunt zu unserem 1. Wettkampf und verbrachten, trotz des schlechten Wetters (Dauerregen), einen erlebnisreichen Tag mit Spiel, Spaß und Spannung. Eine ortsansässige Firma hatte kurzerhand ihre Lagerhalle geräumt und so konnten die Spiele im Trockenen stattfinden.

Von den 19 teilnehmenden Mannschaften konnten wir einen tollen 10. Platz belegen.

Betreuer Peter Huber, Tristan, Soufian, Eric, Jona, Maxim, Louis, Elias, Sandro und Ben. (v.l.n.r.)

Bild: Privat


Rescue Randy-Puppe für die Jugendfeuerwehr

Am 10.04.2019 trafen wir uns auf Hof Hauenstein, um die Zielvereinbarung für den Zuschuss von 1000 Euro von der www.lag-spessart.de im Rahmen des Leader Programms zu unterzeichnen.
Was machen wir mit dem Zuschuss?
Wir werden uns die Übungspuppe "Rescue Randy" anschaffen.
Rescue Randy?
Ja!
Diese Rescue Randy-Puppe wurde speziell für Notfallsituationen und Rettungsaktionen in beengtem Raum entwickelt.
Sie erweitert die Flexibilität der normalen Rescue Randy-Produkte, weil sowohl die Hüfte als auch der Kopf flexibel und beweglich sind, so dass die Puppe unter Instrumententafeln, in engen Räumen und unter Dingen verstaut werden kann, wo die normalen Randys nicht hinpassen würden.
Damit können auch Situationen dargestellt werden, wo auch die Befreiung und Rettung sehr kompliziert und schwierig dargestellt werden können.

Technische Details: Gewicht: ca. 25 - 30 kg
Größe: ca. 165 cm
Wir sagen vielen Dank und freuen uns schon "Randy" bei uns begrüßen zu dürfen.
Gerne stellen wir die Puppe auch anderen JFW zur Verfügung wenn sie da ist.

Für Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.
Thomas Jungmann (Jugendwart)
01732686720

 


Bild: privat

Bildunterschrift:Dr. Thorsten Noe vom LAG Spessart, Bürgermeisterin Marianne Krohnen, Jugendwart der Freiwilligen Feuerwehr Geiselbach Thomas Jungmann und Vertreter/in der Jugendfeuerwehr

 


Jugendfeuerwehr holt 3. Platz bei Winterrallye

Am Samstag den 23.02.2019 wurde für die Jugendfeuerwehr Geiselbach die Wettkampfsaison 2019 eingeläutet. Wir waren zu Gast bei der Freiwilligen Feuerwehr Gunzenbach, wo die diesjährige Winterrallye stattfand. Verschiedene Aufgaben gab es zu lösen....

Eine Schnitzeljagd in Kombination mit einem Kreuzworträtsel, ein Fragebogen sowie ein kreatives Spiel, bei dem die Jugendlichen aus Play-Mais ein Wahrzeichen/Denkmal für Gunzenbach entwerfen mussten. Auch ein Jugendwartspiel stand wieder auf dem Programm bei dem man, auf dem bodenliegend, einen Tennisball in einen Eimer werfen musste, der über einem an einem Galgen hing (gar net so einfach😁😉).

Wir mussten  lediglich den Jugendfeuerwehren aus Kleinostheim und Sailauf/Eichenberg den Vorang gewähren....

Aber alles in allem können wir auf unseren 3. Platz stolz sein.


Weihnachtsfeier mit Ehrungen

Die Weihnachtsfeier der Freiwilligen Feuerwehr Geiselbach erfreut sich zunehmender Beliebtheit. In den letzten Jahren stieg die Zahl der Mitglieder, die zur Weihnachtsfeier kamen, immer mehr an. 2018 hatten sich so viele angemeldet, dass wieder einmal nach einem neuen Veranstaltungsort gesucht werden musste.

Vereinsvorsitzender Peter Buchmann konnte 85 Gäste begrüßen. Er berichtete über die gelungenen Veranstaltungen des vergangenen Jahres. Darunter die „Griechische Sommernacht“ und das von Thomas Jungmann ins Leben gerufene „Äppelwoifest“ der Jugendfeuerwehr. So konnte er auch voller Stolz von einer steigenden Mitgliederzahl berichten, die vorwiegend durch junge Nachwuchskräfte entstanden ist. Für 2019 sind auch wieder beide Feste geplant. Die genauen Termine werden rechtzeitig bekannt gegeben. Zum Ende seiner Ausführungen bedankte er sich bei allen Helfern, die wieder zum Gelingen der Veranstaltungen beigetragen hatten.

Nach der Begrüßung berichtete Kommandant Peter Huber über die geleisteten Einsätze. Insgesamt haben sich über 300 Einsatzstunden angesammelt. Die meisten entfielen auf abwehrenden Brandschutz und Technische Hilfeleistungen bei Verkehrsunfällen und Ölspurbeseitigung. Allein der Einsatz am Ostermontag an der Brandstelle der Firma Sand in Stockstadt verschlang 100 Std.

Peter Huber freute sich über die Gründung einer Kinderfeuerwehr in Geiselbach. Der Nachwuchs besteht mittlerweile aus 10 Kindern bis 12 Jahren und 11 Jugendlichen. Ein Wermutstropfen ist allerdings die schwindende Anzahl der Aktiven. Viele von ihnen werden allein durch ihr Alter ausscheiden. Es klafft eine große Lücke bei den 25 – 50 jährigen. Er würde sich für das neue Jahr wünschen, dass mehr Ortsbürger in diesem Alter sich für das Ehrenamt in der Feuerwehr begeistern könnten.

Vorsitzender Peter Buchmann und Kommandant Peter Huber ehrten für ihre langjährige Mitgliedschaft im Verein folgende Personen:

•    Für 10 Jahre Mitgliedschaft: Ellen Pfaff und Christopher Harth.
•    Für 20 Jahre Mitgliedschaft: Holger Reißmann, Dietlinde Rosenbusch
•    Für 40 Jahre Mitgliedschaft: Hans Strasser, Gerhard Nees, Karl Heinz Müller
•    Für 50 Jahre Mitgliedschaft: Manfred Huber


Foto: privat

Von links: Kommandant Peter Huber, Jubilare Gerhard Nees, Manfred Huber, Hans Strasser, Bürgermeisterin Marianne Krohnen und Vorsitzender Peter Buchmann.
            
Die Bürgermeisterin bedankte sich für alle freiwilligen Dienste, für die gute Jugendarbeit, für den Einsatz sowohl im Ernstfall als auch bei Festen und Veranstaltungen. Als Beispiel nannte sie die Bewirtung durch die Jugendfeuerwehr der Seniorinnen und Senioren am Seniorenehrentag.


Hast du Lust?


Freiwillige Feuerwehr 1873 Geiselbach e. V.
Wir suchen dringend neue Kameraden!!!

Dabei spielt es für uns keine Rolle, ob ihr bereits bei einer anderen Feuerwehr tätig wart oder quasi als völlig unbeschriebenes Blatt den Dienst bei der freiwilligen Feuerwehr Geiselbach erlernen wollt. Jeder der bei der Feuerwehr dabei ist, kann helfen, bleibt fit und erlebt Gemeinschaft.

Der demographische Wandel, veränderte Bedingungen auf dem Arbeitsmarkt und die sinkende Bereitschaft, sich in der Freizeit ehrenamtlich engagieren zu wollen, führen dazu, dass wir die volle Einsatzbereitschaft bald nicht mehr gewährleisten können. Deshalb suchen wir dringend interessierte Erwachsene, die bereit sind einen Dienst für die Allgemeinheit zu leisten, denn es gilt auch eure Familien und euer Hab und Gut zu schützen.

Kommt zur ältesten Bürgerinitiative Bayerns – der freiwilligen Feuerwehr

Informationen erhaltet Ihr von Kommandant Peter Huber. (Tel. 1241 oder peterhuber21@gmx.de)

P.S. Wir bieten nicht nur Feuerwehrdienst, sondern auch Kameradschaft, Unterhaltung und Spaß in unseren Reihen.

Feuerwehr

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung