Der Musikverein Geiselbach weist darauf hin, dass die käuflich erworbenen Karten für das ausgefallene Frühjahrskonzert ihre Gültigkeit behalten und beim nächsten stattfindenden Konzertabend zum Eintritt berechtigen.


Generalversammlung am 30.03.2022

Im Rahmen der diesjährigen Generalversammlung konnte auf ein erfolgreiches Jahr zurückgeblickt werden.

Die Finanzen und Mitgliederzahlen sind stabil, was nach den Pandemiejahren nicht selbstverständlich ist.
Zwar waren die Möglichkeiten für musikalische Auftritte wegen der Coronapandemie beschränkt, aber zumindest einige Proben konnten unter Einhaltung der Hygienebestimmungen stattfinden.
Außerdem konnte im Rahmen der Begleitung der Kommunionkinder die Kerb mit einem anschließenden Standkonzert im Pfarrgarten gefeiert werden.

Sehr erfreulich ist, dass auch nach den schwierigen beiden letzten Jahren alle Musiker noch an Bord sind. Besonders freute sich der Vorstand, dass die Jugendlichen unter den Musikern bei der Stange geblieben sind. Was wohl dem starken Zusammenhalt im Verein zu verdanken ist.

Außerdem hat der Verein die notgedrungen etwas ruhigere Zeit genutzt um weiter an den internen Strukturen zu arbeiten.
Mit Simon Zellmann wurde ein neuer Dirigent gefunden. Dieser wird beim geplanten Standkonzert am Ostermontag im Pfarrgarten offiziell vorgestellt.

Nachdem im letzten Jahr Helmut Wombacher nicht mehr als Schriftführer zur Wahl stand, hat dieses Amt Verena Nikolei übernommen. Helmut Wombacher wurde nochmals für die über Jahrzehnte andauernde Arbeit als 2. Schriftführer, Schriftführer, Nikolaus und vieles mehr gedankt.

Es wurde ein Social-Media-Team gegründet, so dass der Verein jetzt auch auf Facebook: Musikverein 1952 Geiselbach e.V. und auf Instagram: all.about.mvg zu finden ist. Außerdem gestaltet dieses Team auch die Plakate, Flyer und Anzeigen für den Außenauftritt des Vereins sehr professionell.

Des Weiteren wurde ein neues Küchenteam gegründet, welches die Nachfolge von Martina und Andreas Kreß antritt. In diesem Zusammenhang wurde nochmals die jahrelange Arbeit und Martina und Andreas Kreß gewürdigt, die diese im letzten Jahr beendeten. Das neue Küchenteam hat mit dem sehr erfolgreich stattgefunden „Fischessen to go“ bereits seine Feuertaufe bestanden.

Für den weiteren Jahresverlauf sind folgende Veranstaltungen geplant: Begleitung der Kommunionkinder, Sonnwendfeier und die Kerb in und um das Musikerheim sowie Auftritte bei befreundeten Vereinen.


Kommunion und Platzkonzert zur Kerb

Auch in diesem Jahr gab es anstatt der traditionellen Kerb in und um das Probenheim der Geiselbacher Musiker pandemiebedingt ein Standkonzert im Pfarrgarten.

Zunächst umrahmte der Musikverein die am Sonntag den 25.07.20 stattfindende Erstkommunion der Kommunionkinder 2020.

Nachdem der Gottesdienst unter freiem Himmel zu Ende gegangen war, spielten die Musiker im Pfarrgarten auf. Es gab Kerbkuchen zum Mitnehmen, Würstchen im Brötchen und Getränke. Alles natürlich unter Einhaltung der aktuellen Coronaregeln.

Der Wettergott hatte ein Einsehen und ließ die Sonne hervorkommen. Man spürte, dass sich sowohl die Zuhörer als auch den Musiker über diesen Auftritt freuten. Es wurde mitgewippt und mitgeklatscht, während die Melodien durch den Pfarrgarten klangen. Die Kinder konnten ihrem Bewegungsdrang freien Lauf lassen und alle genossen die entspannte Atmosphäre. Trotz der schwierigen Rahmenbedingungen erlebten alle eine gelungene Veranstaltung.

Die Musiker freuen sich schon jetzt, wenn die Kerb im nächsten Jahr wieder als Fest im traditionellen Rahmen stattfinden kann.

Fotos: privat


Musikverein Geiselbach sucht Nachwuchsmusiker

Der Verein kann stolz sein auf seine Jugendarbeit. Verena Nikolei, Mirjam Rienecker und Markus Feld von der Jugendleitung kümmern sich um die aktuell 15 Mitglieder der Jugendkapelle und 10 Auszubildenen.

4 junge Musiker haben im letzten Jahr die Prüfungen zu Leistungsabzeichen in Silber und 2 in Bronze bestanden. Von den Jungmusikern spielen aktuell 5 im Jugendverbandsorchester des Blasmusikverbandes Vorspessart mit. Highlights der vergangenen Saison waren die Teilnahme am Jugendmusiktag in Kahl, ein Filmabend und das Zeltlager.

Die Ausbildung der Jugendlichen kann nach dem Corona-Lock-Down wieder fortgeführt werden.

Bereits ab der Vorschule kann mit Blockflötenunterricht begonnen werden und danach auf ein Instrument der Wahl umgestiegen werden. Oder auch ab ca. 9 Jahren mit der Ausbildung an Trompete, Posaune, Flöte und Co. begonnen werden.
Kinder und Jugendliche bzw. deren Eltern welche Interesse haben wenden sich einfach an einen der Vorstände. Es erfolgt dann eine persönliche Beratung.

Jetzt mit der Ausbildung beginnen und nach Corona bei allen Events dabei sein.


Vereinsinfo


Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir nur essenzielle Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung