Spritzenhausfest


Kinderfeuerwehr Omersbach erneut erfolgreich

Die Omersbacher Kinderfeuerwehr war am 6. Mai zu einem Gaudiwettkampf nach Gunzenbach gereist. Hier hieß es wieder gegen viele Gruppen die beste Leistung als Team zu bringen. Bei bestem Wetter traten 11 Gruppen unter anderen beim Wassertransport, Luftballon-auf-blasen, Montagsmaler, Dosen- und Bierdeckel-Zielwerfen gegeneinander an. Mit viel Spaß ging die Omersbacher Kinderfeuerwehr ans Werk. Beim „Montags-Malen“ mit mehreren Seilen konnte man in 1,5 Minuten immerhin 3 Bilder erkennen. Beim Dosenzielen musste man mit Tischtennisbällen in leere Dosen treffen. Hier war uns das Glück nicht ganz gewogen und einige Bälle sprangen unglücklich vom Dosenrand weg. Ebenso verlief es beim Bierdeckel-Zielwerfen. Beim Lufballon-auf-Blasen auf Zeit waren wir aber im Bereich der Besten. Dann aber setzten die Kinder zu ihrer Spitzenleistung an. Beim Wassertransport mit 2 Stöcken und einem kleinen Eimer waren wir nicht zu schlagen und gewannen diese Disziplin ohne Fehlerpunkte. Bei allem Eifer hatten die Kinder riesigen Spaß und dass war ja das Wichtigste.

Danach hieß es Geduld zu beweisen da die Auswertung ein wenig Zeit in Anspruch nahm. Aber das Warten hatte sich gelohnt. Die Platzierungen wurden in umgekehrter Reihenfolge vorgelesen. Als klar wurde das die Omersbacher Kinderfeuerwehr den 3. Platz erreicht hatte kannte der Jubel keine Grenzen. Es war ein toller Sonntag und alle hatten richtig viel Spaß.

Wenn Ihr auch mitmachen möchtet dann meldet Euch bei der Omersbacher Feuerwehr. Wir treffen uns jeden 3. Sonntag im Monat am Omersbacher Gerätehaus und freuen uns auf Euer mitwirken.


Die erfolgreiche Gruppe nach dem Erhalt der Urkunde


Hast du Lust?



Ferienspiele und Jugendwerbetag am 19.08.2017

Die Freiwillige Feuerwehren Geiselbach und Omersbach verbanden die diesjährigen Ferienspiele mit einem Jugendwerbetag. Wir freuen uns über die rege Teilnahme und das große Interesse der Kinder und Jugendlichen an dieser Veranstaltung.

Erfreulicherweise konnte die Jugendfeuerwehr Geiselbach zwei neue Mitglieder hinzugewinnen.

Lustig und feucht-fröhlich ging zu bei den verschiedenen Wasserspielen. Wer schafft es, das meiste Wasser in löchrigen Stiefeln zum Eimer zu tragen, oder mit dem Wasserschlauch die Löcher in einer Bretterwand zu treffen? Bei diesen und noch einigen anderen Spielen und Wettbewerben verging dieser Nachmittag im Flug. Im Rahmen der anschließenden Siegerehrung überraschte Bürgermeisterin Marianne Krohnen alle Kinder mit einem Kino-Gutschein.

Herzlichen Dank an alle Helferinnen und Helfer, die es ermöglichten, diesen Ferienspiele- und Jugendwerbetag durchzuführen.

Ganz besonders bedanken möchten wir uns bei der Freiwilligen Feuerwehr Gelnhausen-Mitte, die uns einen Teleskopmast zur Verfügung stellte. Damit konnte man bis zu 32 m hochfahren und hatte einen weiten Blick über Geiselbach und Umgebung.


Neuwahl des Kommandanten der Freiwilligen Feuerwehr Omersbach
In einer Dienstversammlung am 21. September 2016 im Feuerwehrgerätehaus Omersbach stand die Neuwahl des Kommandanten an. Der bisherige Kommandant Manfred Staub scheidet nach Erreichen der Altersgrenze aus dem aktiven Dienst aus und kann somit das Amt des Kommandanten nicht mehr ausüben. Durch die aktiven Feuerwehrdienstleistenden wurde Jan Maier an die Spitze gewählt. Die Wahl wurde unter der Leitung von Bürgermeisterin Marianne Krohnen durchgeführt. Als Vertreter der Kreisbrandinspektion war Kreisbrandinspektor Frank Wissel zu Gast.

v.l.n.r.: Kdt. Jan Maier, ehem. Kdt. Manfred Staub, Bgm. Marianne Krohnen, Vorsitzender Jörg Sauer

Dem Kommandanten Jan Maier herzlichen Dank für die Bereitschaft sich in den ehrenamtlichen Dienst für unsere Mitbürgerinnen und Mitbürger zu stellen, nach dem Wahlspruch – Gott zur Ehr – dem nächsten zur Wehr. Herzlichen Glückwunsch.

Neues Feuerwehrfahrzeug für Omersbach

Das neue Omersbacher Feuerwehrauto ist da!

Im Rahmen des Spritzenhausfestes der Freiwilligen Feuerwehr Omersbach wurde deren neues Feuerwehrauto erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt.

Das TLF/W wurde von der Firma Iveco/Magirus hergestellt und ersetzt das mittlerweile 28 Jahre alte LF8 der Feuerwehr Omersbach.

Die Gesamtkosten für das Fahrzeug liegen bei rund 137.000,-- €. Der ganz überwiegende Teil der Kosten wird durch den staatlichen Zuschuss in Höhe von rund 35.000,-- € und die Kostenbeteiligung des Zweckverbandes Feuerwehrbeschaffungen Oberer Kahlgrund abgedeckt.

Auch die Feuerwehr Omersbach beteiligt sich mit rund 8.000,-- € am Kaufpreis. Der Anteil der Gemeinde liegt bei rund 15.000,-- €.


Feuerwehr

Diese Website benutzt Cookies um die Nutzererfahrung zu verbessern. Datenschutzerklärung